Mit Kindern und Jugendlichen über Tod und Trauer reden

Vielen Menschen fällt es schwer, Sterben und Tod als Teil des Lebens zu akzeptieren und dies auch zu kommunizieren. Kinder und Jugendliche haben andererseits ein Recht darauf, auf ihre Fragen klare Antworten zu bekommen. Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieher und alle in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Beschäftigte sind hier besonders gefordert, sprachfähig zu sein, Stellung zu beziehen und Konzepte zu entwickeln, um Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen Orientierung zu bieten.
Die TeilnehmerInnen lernen Wege zum Umgang mit der Thematik "Sterben und Tod".

Sie erarbeiten sich ein Repertoire unterschiedlicher Medien und und können dieses in verschiedenen Altersgruppen einsetzen.