image1 image1 image1

Historische Superintendentur

Eingang zur Wintergrüne

Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Pfarrhaus wurde seit der Reformationszeit als erste Superintendentur genutzt. Sie wurde 1529 auf Anregung des Reformators Martin Luther (1483 – 1546) eröffnet. Eine Superintendentur ist Sitz der Verwaltung eines Kirchenkreises und seines Leiters.

Weiterlesen...

Veranstaltungen

Modul einfügen

Jugendbildungsprojekt Wintergrüne

Welt der Werte

Wintergrüne ist der Name unseres Evangelischen Jugendbildungsprojektes. Das Projekt ist ein innovatives Ausstellungshaus, das - ausgehend von den jeweiligen Themen der Ausstellungen - ein Orientierungsangebot in der Welt der Werte ist. Gesellschaftliche Komplexität, die Ausweitung individueller Selbstverantwortung und vielfältige Möglichkeiten der Lebensgestaltung lassen Jugendliche zunehmend nach Werten und Lebenssinn fragen.

Historisch gewachsene Weltdeutungen haben ihre Verbindlichkeit verloren; die Welt der Werte ist vielfältig und bunt. wintergrüne knüpft mit verschiedenen Angeboten an die Bedürfnisse von Jugendlichen an, sich aktiv und kritisch mit ethischen und religiösen Perspektiven des Lebens auseinanderzusetzen.

Wintergrüne - das ist nicht nur unser Name, sondern auch unsere Adresse (Wintergrüne 2). Wir haben unseren Sitz im Gebäude der Historischen Superintendentur, einem Baudenkmal aus dem 16. Jahrhundert. Hier vollendeten im März 1530 Martin Luther, Johann Bugenhagen, Justus Jonas und Philipp Melanchthon in Vorbereitung auf den Augsburger Reichstag die Torgauer Artikel. Die Schrift diente als Vorlage für das evangelische Augsburger Bekenntnis (Confessio Augustana), das der Ausgangspunkt für den 1555 geschlossenen Augsburger Religionsfrieden war.

Der Träger des Jugendbildungsprojektes Wintergrüne ist der Ev. Kirchenkreis Torgau Delitzsch.

Beiträge über die „Wintergrüne", ausgestrahlt im Kirchenprogramm „Um Himmels Willen" bei Radio SAW, am 27. Januar 2016:

https://soundcloud.com/thorstenkessler/2015-03-01_1_wintergruene
https://soundcloud.com/thorstenkessler/2015-03-01_2_wintergruene

Torgau

Schloss Hartenfels.

Torgau wurde im Jahr 973 erstmals urkundlich erwähnt und ist eine nahezu völlig erhaltene deutsche Renaissancestadt. Die vorteilhafte Lage am westlichen Elbufer, an einer Furt und der Kreuzung alter Fernhandelsstraßen begünstigten die Entwicklung Torgaus zum Anziehungspunkt für Handel und Handwerk. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Torgau die Hauptresidenz des Kurfürstentums Sachsen und politisches Zentrum der Reformation.

Weiterlesen...

2018  Wintergruene  globbers joomla templates